Steuerbox für das Autoradio

Die standardmäßige Schaltung sieht in den meisten Autos vor, dass das Autoradio mit der ersten Zündstufe (Schlüsselposition 1) ein- und ausgeschaltet wird. Das Radio schaltet also meistens erst beim Starten des Motors ein. Michas Autoradio benötigt allerdings etwa 10 Sekunden um eine MP3-CD zu lesen. Warum soll das Radio also nicht schon früher Strom bekommen?

Die Lösung stellte eine relativ einfache Schaltung (es geht zwar noch einfacher, wäre dann aber auch unsauber) dar. Diese verbindet das Autoradio mit den Servomotoren der Zentralverrieglung. Das funktioniert sowohl bei manueller Verrieglung alsauch bei Bedienung über Funk. Anwendbar ist diese Schaltung damit bei allen Fahrzeugen mit Zentralverrieglung (ggf. nach geringer Anpassung). Im Ford Focus MK1 kann sie problemlos übernommen werden.

So funktioniert's: Beim Öffnen der Türen erhält der Thyristor einen kurzen Zündungsstrom und schaltet durch. Da der Kontrollstrom für das Autoradio meist sehr gering ist (< 500 mA), kann ohne Relais gearbeitet werden. Beim Verschließen der Türen nutzen wir aus, dass das Servokabel immer auf Masse liegt, außer beim Verschließen der Türen. Fällt diese Masseverbindung weg, sperrt der PNP-Transistor und der Thyristor fällt ab. Einzige Ausnahme dafür ist das Anliegen eines Zündungsstrom, der einen parallel geschalteten NPN-Transistor leitend macht. Das hat den Vorteil, dass die Türen bei eingeschalteter Zündung verriegelt werden können, ohne dass das Radio aus geht.

Folgend eine sehr einfache Beschaltung, von deren Verwendung jedoch abzuraten ist, da es bei diversen Konstellationen zu Problemen (vorallem beim Schließen der Türen) kommen kann.
einfache Schaltung

Die momentan verwendete Schaltung löst das Problem eleganter:
Schaltung


Kommentare

Neue Kommentare sind aus Spamgründen leider nicht möglich.