Screenshot

Unsere alte Webpräsenz

stroßte nur so von Widersprüchen. Der Grund dafür liegt darin, dass wir außer der Existenz keine Informationen über den KUSPBV verbreiten wollten. Obwohl wir nach dem Redesign des KUSPBV dieses Ziel nicht mehr verfolgen, wäre es zu Schade die alten Texte einfach ins Killfile zu schicken. Außerdem ist nicht ausgeschlossen, dass einigen beim Anblick des Screenshots rechts warm ums Herz wird ;-)

Nach langem Überlegen haben wir uns dagegen entschieden die gesamte Homepage zu spidern. Lieber wollten wir einige denkwürdige, besonders lustige, kreative und erinnerungsträchtige Texte übernehmen. Eine viel zu kurze Auswahl dieser gesammelten Werke findet sich weiter unten.

Auch die Frage, warum wir die alte Homepage nicht einfach weiterführten kam häufiger auf und die Antwort darauf ist simpel: Wir möchten ernst genommen werden. Auch wenn die alte Webseite ihrer Aufgaben gut gerecht geworden ist, hebt sie zu wenig das Redesign des KUSPBV in den Vordergrund - abgesehen davon, war die Pflege der Texte umständlich und schwer für Suchmaschinen zu optimieren. Die Informationsvielfalt, die heute möglich ist, hätte das alte Layout nicht getragen!

 


Hier nun einige Sahnestückchen:

Das KUSPBV-Regelwerk

Vorwort
Natürlich kommt auch eine große Vereinigung, wie der KUSPBV nicht ohne unverbindliche Regeln aus. Die folgend genannten Regeln gelten für alle Mitglieder des KUSPBV mit Ausnahme der Leser dieses Textes, da für diese entsprechend andere Regeln gelten. Ein Verstoß gegen diese Regeln kann im besten Fall ein Ausschluss aus dem KUSPBV bedeuten, im schlimmsten Falle jedoch mit einer mündlichen Verwarnung enden. Verantwortlich für die Umsetzung des folgenden Regelwerks sind alle KUSPBV-Gruppenleiter, jedoch in keinem Fall ein Mitglied des KUSPBV, Gruppenleiter eingeschlossen.

Teilnahmepflicht
Jedes KUSPBV-Mitglied ist verpflichtet an offiziellen KUSPBV-Treffen anwesend zu sein, sobald er am Treffpunkt erscheint. Sollte ein KUSPBV-Mitglied an einem KUSPBV-Treffen nicht teilnehmen können, so ist spätestens eine Woche nach dem Treffen Bescheid zu geben, damit entsprechende Vorbereitungen getroffen werden können. Diese Regelung trifft nicht Gastteilnehmer an KUSPBV-Treffen zu, die folgend behandelt werden.

Gastteilnehmer
Jedes KUSPBV-Mitglied ist berechtigt nach vorheriger Absprache eine beliebige Anzahl an Gästen zu einem KUSPBV-Treffen mitzunehmen. Er selbst haftet für das Verhalten der Gäste und steht im Schadensfall zur Verfügung. Entsprechend ist kein KUSPBV-Mitglied zur Verantwortung zu ziehen, sollte ein KUSPBV-Gastteilnehmer bei einem offiziellen KUSPBV-Treffen gegen das Regelwerk verstoßen oder geringeren Schaden anrichten, dies schließt vor allem Totschlag, Brandstiftung und üble Nachrede ein. Für schlechte Scherze haften die Gastgeber des jeweiligen KUSPBV-Treffpunkts, sollte es sich dabei nicht um ein Mitglied des KUSPBV handeln.

Personentransport
Für den Transport von Personen können in jedem Fall zur Verfügung stehende Transportmittel anderer KUSPBV-Mitglieder beansprucht werden, solange der Eigentümer keine Einwände vorzubringen hat. Transportendgelte sind in keinem Fall zu erheben und müssen sofort in Bar bezahlt werden.

mündliche Versprechungen
Um die Zahl der anfallenden Schriftstücke möglichst gering zu halten, sind alle gemachten mündlichen Versprechungen und Zusagen verbindlich, wenn sie nicht später widerrufen werden. Dies kann mündlich oder in schriftlicher Form erfolgen. Vereinbarungen, die auf KUSPBV-Weg gemacht werden, sind niemals gültig.

Sonderregelungen
Sonderregelungen können spontan und in Eigenverantwortung getroffen werden. Es ist nötig eine Sonderreglung einzureichen oder vor einem solchen Vorhaben anderen KUSPBV-Mitglieder Bescheid zu geben.

Schlussbestimmung
Der KUSPBV behält sich das Recht vor die vorgehend niedergeschriebenen Regeln ohne vorherige Ankündigung zu ändern. In jedem Fall bleiben alle Regelungen ungültig und somit verbindlich. Ein Ändern der KUSPBV-Regeln ist auf Grund technischer Möglichkeiten anderen KUSPBV-Mitgliedern nicht zu melden, da dies nur unnötige Kosten verursachen würde. Jedes KUSPBV-Mitglied ist verpflichtet seine Pflicht zu erfüllen und allen Anweisungen Folge zu leisten, wenn ein KUSPBV-Mitglied darum gebeten wird. Widerspruch kann geäußert werden und ist in jedem Fall zu akzeptieren.

Inkrafttreten der neuen Regelungen
Diese Regelungen treten ab dem 05.11.2006 in Kraft und gelten bis mindestens 05.11.2005!

 


Offizielles KUSPBV-Treffen vom 03.10.2006

Tag der deutschen Einheit - welcher Tag könnte besser geeignet sein, für das verspätete Septembertreffen des KUSPBV? Die korrekte Antwort: Jeder! Es war trotzdem ein besonderes Treffen, ...

...denn zusätzlich zu den üblichen KUSPBV Mitgliedern waren zwei Gäste anwesend. Obwohl diese natürlich außerhalb aller Wertung stehen, erziehlten sie für den Anfang in der KUSPBV-Königsdisziplin eine nicht zu erwarten hohe Punktzahl, jedenfalls nicht ohne die fehlende Erfahrung in dieser talentfordernden, schwierigen Meisteraufgabe. Unter Beweis stellte sein Können vor allem wieder George, der bereits nach wenigen Minuten sein Können unter Beweis stellte. Auch White Boy und Martin gingen nicht leer aus und brachen ihren persönlichen Highscore. Einzig Micha blieb unverändert in der Wertung, erziehlte jedoch durch gekonnte Profiwetten einen unglaublichen Gewinn. Gegen Ende des offiziellen Teils des Abends bewies Norman, sein Talent und begeisterte uns durch ein meisterhaftes Einzelspiel, das in nur 254 Sekunden beendet war. Wir staunten nicht schlecht!

Im Anschluss an den Wettbewerb (Auswertung unten) folgte das traditionelle KUSPBV Gespräch über diverse Themen, bei denen auch unsere zwei Gäste nicht zu kurz kamen. Einen eleganten Sturz von Micha mit anschließender Drehung erlebten wir auch noch und lachten nicht schlecht. White Boy und George fuhren mit der Bahn nach Hause, unsere Gäste wurden von Martin, Norman von Micha zuhause abgesetzt.

Wir freuen uns auf das nächste KUSPBV Treffen gegen Ende Oktober!

Bestenliste (Trick):

  1. George (5751)
  2. White Boy (4756)
  3. Martin (3898)
  4. Micha (2450)
  5. Norman (50)
Bestenliste (Spiel):
  1. Martin
  2. Micha
  3. White Boy
  4. George
  5. Norman

 


Offizielles KUSPBV-Treffen vom 26.10.2006

Der KUSPBV traf sich wieder in voller Runde in der BYFSW an seinem üblichen Stammtisch auf ein ruhiges und doch spannendes Spiel. Unser Gast diesmal war ein Bewerbung für die KUSPBV-Mitgliedsaufname 2006. Dieser überzeugte mit gekonnten, jedoch noch lange nicht KUSPBV-reifen Leistungen und einem gewissen Wortwitz....
Der Abend begann mit der üblichen und erstmaligen KUSPBV-Begrüßung. White Boy und George wurden diesmal von Martin gefahren - alle anderen kam mit der Bahn gelaufen. Treffpunkt war wie immer die BYFSW, wo wir wie immer freundlich begrüßt und bereits erwartet wurden. Wir kamen unerwartet. Erstmalig forderte White Boy die WLAN-Daten für das Netzwerk an und wurde von einer zu erwarten schlechten Netzstruktur überrascht. Dies sei nur einmal am Rande erwähnt! Wir wählten unsere Waffen und das Spiel begann. Auch nach 30 Minuten Spielzeit schaffte es niemand in der KUSPBV-Meisterdisziplin zu punkten. Allerdings störte Normans Handy, der nun plötzlich, den bereits sehnsüchtig erwarteten Gast ankündigte. Dieser befindet sich seit dem letzten KUSPBV-Veranstaltungskomiteetreffen auf der Liste der potentiellen Neuzugänge für das Jahr 2006. Negativ fiel auf, dass dieser unseren Treffpunkt auch nach 90 Minuten rumcruisen nicht fand, was jedoch durch einen gewissen, spontanen Wortwitz, der alles andere als überraschend war nicht negativ auffiel.
Obwohl an dieser Stelle üblicherweise die Auswertung der Ergebnisse steht, verzichten wir diesmal auf Grund unheimlich schlechter Ergebnisse darauf. Diese können unten entnommen werden und fielen im allgemeinen gut aus. Leider schaffte außer George niemand eine Highscoreverbesserung. Wir wollen jedoch betonen, der Abend trotzdem ein großer Erfolg war. Der Abend endete auf Grund eines Fahrfehlers leider nicht mit der gewohnten KUSPBV-Mahlzeit und wurde somit kurzfristig über Mobiltelefonie beendet.

Erfolgsliste:

  1. White Boy
  2. Martin
  3. George
  4. Micha
  5. Norman

 


Großes KUSPBV-Treffen vom 02.12.2006

Es war 9 Uhr am Samstagmorgen, als sich der KUSPBV zum großen Jahresabschlusstreffen im FSZL traf. Wie jedes Jahr waren zu diesem Treffen erstmals alle Interessenten eingeladen und angehalten weitere Zuschauer mitzubringen....
So waren wir schließlich weit über 15 Personen - darunter auch, eher KUSPBV-untypisch, sehr viele weibliche KUSPBV-Gäste, die aktiv an unseren Disziplinen teilnahmen. Kurz nach 9 Uhr wurden wir vom FSZL eingewiesen und der KUSPBV-Trainer erläuterte noch einmal die Regeln für das bevorstehende Ereignis. Wie alles im KUSPBV, lief diese Einführung sehr lustig ab und wir gingen gut gelaunt an die Arbeit. Wir schoben unsere Stöcke nach oben und folgten dem Trainer auf das Testgelände, das für die nächsten Stunden, das KUSPBV-Testgelände werden sollte. Bereits vor der ersten Disziplin kam es zu schweren Verletzungen und wir waren heilfroh, dass White Boys eingerissener Fingernagel nicht tödlich endete! Nach diesem traurigen Zwischenfall ging es mit ernst-trüber Miene zur ersten Disziplin, wo alle mehr oder weniger gut abschnitten. Erstaunlicherweise verlor George kurzzeitig die Kontrolle und verlor die Kontrolle. Auch Micha musste sich eingestehen, in dieser Disziplin schlechter zu sein, als einige KUSPBV-Gäste, aber ein gelegentlicher Blick nach Hinten steigerte seine Laune wieder und wir rodelten zur nächsten Disziplin hoch. Hier ging es darum möglichst schnell langsam zu werden, was den meisten dank modernster Schummeltechnik sehr gut gelang. Auch, als der Schwierigkeitsgrad gesteigert wurde, zeigten alle sehr gute Ergebnisse. Die dritte und zugleich schwierigste Disziplin bestand darin sich selbst so schnell wie möglich um die eigene Achse zu drehen. Hier zeigte sich erstmals, dass auch KUSPBV-Mitglieder nicht zwingend die Besten sind. Wir wollen versuchen diese Disziplin so schnell wie möglich vergessen! Nach dieser Übung musste ein KUSPBV-Gast abbrechen, da ihr Schlitten nicht mehr funktionierte. Die letzte Disziplin war den KUSPBV-Mitgliedern bereits gut bekannt, da sie häufig auf dem Weg zu den offiziellen KUSPBV-Treffen trainiert wird. Die Rede ist vom Profi-Kreisverkehrlaufen. Es war demnach nicht weiter verwunderlich, dass alle KUSPBV-Mitglieder in dieser Disziplin sehr gut abschnitten und mit extra starken Taschenlampen den KUSPBV-Gästen den Weg wiesen. Ein KUSPBV-Gast benutzte sogar eine zusätzliche Taschenlampe um den Gehweg auszuleuchten. Nach dieser Disziplin verabschiedeten wir uns vom KUSPBV-Trainer und radelten nach Hause. Micha tankte dafür noch einmal ein Glas bleifreie Milch und machte sich in seiner Gruppe auf den Weg. Leider verlor er durch diesen Abendschnack den Anschluss zur Gruppe und trudelte erst lange nach seinem KUSPBV-Gast zu Hause ein. Ihr Pferd scheint schneller geschoben wurden zu sein.

 


KUSPBV-Silvestertreffen

Ein ziemlich außergewöhnliches KUSPBV-Treffen, fand Silvester statt, da neben den Gründungsvätern des KUSPBV nur George und 5 KUSPBV-Gäste vertreten waren, darunter auch Martins bezaubernde Schwester und ihr Bruder...

Veranstalter war diesmal Martin, der neben Neujahr auch seinen Geburtstag zum Feiertag erklärte und somit zum kollektiven ins neue (Lebens-)Jahr knallen lud. Micha, der 4 KUSPBV-Gäste fuhr, erreichte das vereinbare Ziel um 20 Uhr und begann sofort den Spiritus für sich zu beanspruchen. Obwohl wir im Vergleich zu vorherigen Treffen an dieser Location weniger spektakuläre Explosionen und Flammen sahen, waren wir wie immer schnell dabei vorherige, feurige Ereignisse in den Schatten zu stellen. Nur so, lässt sich das leicht verkohlte Fleisch erklären, das beim letzten Grillen 2006 serviert wurde. Das erste Grillen 2007 gelang besser und ging nur unwesentlich mehr in die Hose, als das letzte Grillen des Vorjahres. Zwischen diesen beiden großen Ereignissen, feierten wir natürlich Martins Jahreswechsel auf dem eigens für uns reservierten Fleckchen Erde. Attraktionen der Nacht waren 40 gleichzeitig entzündete Wunderkerzen (aka Punktschweißen), etliche parallel gezündete Knallschnüre, eine nicht abhebende Rakete und zwei Waagerechtstarter.
Allerdings müssen auch viele Punkte an diesem außergewöhnlichen KUSPBV-Treffen kritisiert werden. Als einziger wäre hier die Verschwendung von Alkohol zu nennen, der zum Teil beim Knallen umgestoßen wurde oder zum Schluss des Abends gar weggegossen wurde. Dies tat den zwei KUSPBV-Fahrern in dieser Nacht am meisten weh, aber es half kein Flehen und Schreien. Eine Monsterunopartie später ging es dann zurück nach Hause, wo wir unseren ausländischen KUSPBV-Gästen (aus Westberlin) noch einmal die Schönheit unserer Plattenbauten zeigten und sie schließlich gegen 4 Uhr am Bahnhof abgesetzt wurden. Ihre Bahn hatte jedoch Verspätung, da sie zuvor 3 Leute zerfleischt hatte. That's KUSPBV!

 


Offizielles KUSPBV-Treffen vom 06.02.2007

Das erste offizielle KUSPBV-Treffen in diesem Jahr war wieder ein voller Erfolg. Wie immer checkten wir an unserem KUSPBV-Stammtisch in der BYFSW ein und begannen den feuchtfröhlichen, alkoholfreien Abend. Allerdings konnten wir zu Beginn noch nicht damit rechnen, dass Micha seinen Rekord bricht und einen neuen KUSPBV-Rekord aufstellt...

Verdient hat er es, wenn man bedenkt, dass er an diesem Abend zusammen mit einem Geldschein eine schöne Erinnerung an eines der ersten Dates mit seiner Freundin hergeben musste. George und Norman waren dafür jedoch sehr dankbar, da sie nicht genug Geld mit sich trugen und die Mehrwertsteuererhöhung verpennt hatten. Nach dieser ersten Aufregungen ging es jedoch endlich los und Martin eröffnete die Runde und damit auch offiziell den KUSPBV-Abend. Auch er hat einen grandiosen Endpunktstand erziehlt und konnte selbst, nachdem Micha in der KUSPBV-Königsdisziplin die maximale Punktzahl erreicht hatte aufholen. White Boy ging leider gänzlich leer aus und erreichte nicht annäherend seinen KUSPBV-Highscore. Auf jeden Fall erwähnenswert ist, dass George eine neue KUSPBV-Disziplin vorstellte, die nun von den KUSPBV-Ehrenmitgliedern geprüft wird. Worum es sich handelt, wird jedoch bis zur endgültigen Entscheidung dieser nicht verraten. Wir gehen jedoch davon aus, dass sowohl Micha alsauch Martin mit der Disziplin "Überholen ohne Einzuholen" einverstanden sind, bei der es im Allgemeinen darum geht den Punktestand eines anderen teilnehmenden KUSPBV-Mitglieds aufzuholen ohne diesem dabei zu überschreiten.

Nach dem offiziellen Spiel, legten wir unsere Waffen ab, verabschiedeten uns von "The Driver", der leider wenig Zeit hatte, und gingen zum traditionellen KUSPBV-Talk über, wozu wir unseren Stammtisch an der DKBA aufsuchten. Micha, der von seinem Urlaub in Lettland gänzlich abgetan war, erzählte interessante Storys seines aufregenden Aufenthalts in Riga. Anschließend führte uns Norman seine neue NO² Attrappe vor, was Micha glücklicherweise gleich fotografieren konnte. Erstmalig in der Geschichte des KUSPBV, verabschiedeten wir uns vor Ort und fuhren individuell heim.

Bestenliste:

  1. Micha (5987)
  2. Martin (5271)
  3. George (4768)
  4. Norman (2411)
  5. The Driver (1087)
  6. White Boy (587)

 


Offizielles KUSPBV-Treffen vom 04.05.2007

Erstmalig in der Geschichte des KUSPBV durfte eine Frau beim KUSPBV-Treffen teilnehmen. Da dies in zwischen keine Seltenheit mehr ist, gab es wie zu erwarten Probleme, die es nicht gab...

Diesmal fuhr Martin uns zur BYFSW, wo wir wie immer an unserem Stammtisch begrüßt wurden. Norman schaffte es als erster, 500 Punkte in der KUSPBV-Königsdisziplin zu ergattern und das noch, bevor ein anderer seinen Zug machte. Wir staunten nicht schlecht! White Boy zog als nächster nach und ergatterte immerhin 300 Punkte. Leider, so scheinte es, war Micha an diesem Abend nicht ganz bei der Sache oder einfach nur von unserer weiblichen Begleitung ziemlich abgelenkt... An diesem Abend belegte er den letzten Platz und verlor bei einer Wette ein Bier. Gut für ihn, dass George ihm sowieso noch zwei schuldete. Dieser spielte an diesem Abend absolut brilliant, wobei er absolut kein Können beweisen konnte. Bereits die Wahl seiner Waffe ließ nicht von seiner Erfahrung vermuten und so kann man sein Spiel bei diesem KUSPBV-Treffen auch nicht anders beschreiben: göttlich mieserabel.

Schließlich beschlossen wir das KUSPBV-Turnier vorzeitig zu beenden und zum gemütlichen Teil des KUSPBV-Abends, nämlich dem KUSPBV-Abendmahl, überzugehen. Wir wählten dafür ein Gourmetrestaurant und verzehrten unsere Speisen dann in einem Park, den die KUSPBV-Organisation für uns reserviert hatte. So wurde aus dem Abend doch noch ein gelungenes Event und wir würden uns freuen Michas weibliche Begleitung bald wieder bei einem KUSPBV-Treffen zu sehen (allerdings nur, wenn er dann wieder so spielt, wie wir es von ihm gewohnt sind!).

Auf Grund der schlechten Ergebnisse werden diesmal keine Punktzahlen veröffentlich. Schämt euch!

 


Offizielles KUSPBV-Treffen vom 07.06.2007

Wieder ein Treffen in kleiner Runde, aber dafür mit vielen neuen Gesichtern von Leuten, die wir seit seit Jahren kennen und gerade kennen lernen. Der Abend begann mit einer enormen Verspätung von White Boy und George, die eigentlich gar nicht so schlimm war. Die Disziplin für diesen Abend: Präzision.

Unser KUSPBV-Gast Isa überzeugte mit einem erstaunlichen Gespür für die physikalischen Hintergründe der KUSPBV-Disziplinen. Auch in der Königsdisziplin punktete sie und wir waren erstaunt, wie schnell sie sich mit unserem Talent auf einer höheren Stufe abgefunden hatte, denn eigentlich spielten wir alle viel schlechter, wodurch wir schließlich auch das KUSPBV-Hauptspiel gewonnen hätten, würden KUSPBV-Gäste nicht sowieso fern jeder Wertung spielen. White Boy und George mussten wir leider bereits im vorraus disqualifizieren, obwohl sie wieder Geschick mit ihren Stöcken bewiesen. Martin und Norman fielen durch Negativspiel und fehlende Zärtlichkeit beim Stoßen positiv auf. Micha und The Driver blieben leider gänzlich fern und gewannen alle Spiele.
uf Grund jüngster Ereignisse mussten wir den Abend leider vorzeitig beenden, da unser KUSPBV-Gast planmäßig nach Hause gebracht wurde und die Fahrgemeinschaft von White Boy immernoch mit der Disqualifiktion durch die Verspätung getroffen war. Tut uns Leid Jungs, aber diese Regelung haben wir uns kurz vor dem Spiel aus Langeweile ausgedacht - das heißt, dass sie ungültig ist und somit zutrifft.

 


KUSPBV ist wohltätig

Seit August 2007 ist der KUSPBV offiziell wohltätig unterwegs und beliefert KUSPBV -fremde Personen...

Der Ursprung dieser KUSPBV-Aktion findet sich bei Martin, beidem der Ursprung dieser Aktion zu vermuten ist. Er schlug die Aktion KUSPBV-MT vor und machte als erster wohltätige Fahrten. Nachdem alle KUSPBV-Ehrenmitglieder im Juli beraten hatten, sind nun seit 20. August bereits mehrere KUSPBV-Mitglieder für KUSPBV-MT tätig. Wir hoffen, dass unsere Wohltaten auch andere KUSPBV-Mitglieder anregen bei dieser Wohltat mitzuwirken.

Informationen gibt es bei Martin, White Boy und Micha

 


Abitur 2007

"...in Erinnung an alle, die Wegbegleiter waren" so heißt es im Abibuch des Wilhelm-von-Siemens-Gymnasiums des Jahrgangs 05/07 auf Seite 69. Wir wollen sagen, was es damit auf sich hat.

Der KUSPBV wurde vor vielen Jahren durch unsere heutigen Ehrenmitglieder Micha und Martin gegründet. Wie der Name schon sagt, geht es um k.u.s.B. und eine Vereinigung, die sich inzwischen fast monatlich trifft um über jüngste Ereignisse zu debattieren und in gemeinsamen Erinnerungen zu schwelgen. Erinnern wir uns an Normans Meerschweinchen oder The Drivers Eigentor. Der KUSPBV ist die Vereinigung alter Freunde und jüngster Bekannter.

Seit 2006 existiert der KUSPBV auch im Internet und bietet seit dem viele interessante Neuigkeiten und Informationsmöglichkeiten zu allen Themen, die den KUSPBV und seine Mitglieder betreffen. Zusammen mit unseren Partnern und unseren KUSPBV-Veranstaltungsstätten sind wir gewachsen und freuen uns auf viele weitere Jahre KUSPBV!

Was KUSPBV nun bedeutet? Fakt ist: Der KUSPBV ist eine Vereinigung mehrer Leute, die bei uns mitmachen und daran wird sich auch in den nächsten Jahren nichts ändern. Was die Abkürzung wirklich heißt, kann jeder selbst herausfinden, wenn er unsere Seite genau studiert. Alles ergibt einen Sinn und ist selten sinnvoll!

In diesem Sinne möchten wir uns bei allen Wegbegleitern für die gemeinsame Zeit bedanken und hoffen, sie im späteren Leben niemals nicht wieder zu sehen.

Auch allen Spontanbesuchern, die den Link aus dem Abibuch haben, möchten wir unser KUSPBV-Motto ans Herz legen: Im Leben zählen nur Freundschaften!

...und gute Besserung an Normans Meerschweinchen!

 


Offizielles KUSPBV-Treffen vom 02.11.2007

Nach Krankheit und Unistress hat es der KUSPBV endlich wieder geschafft ein KUSPBV-Treffen zu organisieren. Wir begrüßten unseren diesmaligen KUSPBV-Gast und fuhren in die BYFSW...

Dort wurden wir wie immer freundlich begrüßt und dabei vernachlässigt. Selbst die Einbuchung ins System musste vom KUSPBV-Systemtechniker selbst vorgenommen werden. Nach diesen anfänglichen Startschwierigkeiten, wählten wir für diesen Abend treue Begleiter für unsere Hände und.... waren ziemlich schlecht. Wieder einmal wurde kein KUSPBV-Highscore geknackt, was inzwischen schon ziemlich peinlich ist. White Boy versuchte sich an einem Trickshot, doch es sollte nicht gelingen und so verließen wir bereits nach wenigen Stunden und beendeten den offiziellen Teil des KUSPBV-Treffens.

Unser KUSPV-Gast zog mit uns anschließend um die Häuser und checkte einige potentielle KUSPBV-Stammgourmetrestaurants ab - leider erfolglos. Nach einer herben Enttäuschung und der Gewissheit, dass Gratisgetränke meist nur Wasser sind, folgte eine zweite tolle Überraschung, die wir als sehr negativ empfunden: Menschenmengen und Getränke, die vor allem nach Zucker schmeckten. Auch hier wurden unsere Kehlen schnell wieder trocken und wir entschlossen uns die offizielle KUSPBV-McDoof-Kneipe anzusteuern. Leider auch hier problemloser Ärger: die KUSPBV-Lieblingsspeise von Micha kostet dort nun 30 Cent mehr :-(

So beendeten wir auch diese KUSPBV-Kneipentour mit einer langen, musikalischen und angenehmen Runde im diesmaligen KUSPBV-Fahrzeug. Gegen 2 Uhr endete dann auch der inoffizielle Teil des offiziellen KUSPBV-Treffens ganz offiziell.

Fotos werden folgen!

 


Treppenhausrenovierung

Auch vor dem Fest des KUSPBV, war der KUSPBV zwar untätig, aber nicht untätig. In Sinne des gemeinnützigen KUSPBV-hilft-KUSPBV-Projekts wurde ein ganzes Treppenhaus von oben bis unten generalüberholt und im Prinzip gelassen, wie es war...

Es begann mit Michas Projekt das Treppenhaus seiner Stadtvilla zu renovieren und der von ihm beim KUSPBV-Projektausschuss eingereichten Konstruktionsplänen. Bei diesem Projekt sollten erstmals in der Geschichte des KUSPBV alle KUSPBV-Mitglieder Hand in Hand zusammenarbeiten, zusammen mit KUSPBV-Gästen und welchen, die es werden wollen.
Das Projekt wurde zwei Wochen vor dem diesjährigen KUSPBV-Fest durchgewunken und war band damit alle KUSPBV-Mitglieder (auch alle anderen) zur gezwungenen freiwilligen Teilnahme am Projekt. Eines sei vorweg genommen: Es war ein großer Erfolg!
6 Tage vor Tag X wurde mit der Installation elektrischer Rollläden begonnen, die am Folgetag von CiCi (einem Anwärter auf die neue KUSPBV-Mitgliedschaft 2008) zusammen mit Micha angeschlossen wurden. Für die weitere Elektroinstallation musste TheDriver in den Folgetagen hinhalten. George und White Boys Freundin waren zu dieser Zeit bereits mit dem Pinsel zugange und begannen den unteren Teil der neuen KUSPBV-Clubhalle mit Pinselborsten zu streicheln. Das KUSPBV-Muster wurde dabei in der Wand verewigt - natürlich erst, nachdem George sich der Decke in knapp 6 Metern Höhe angenommen hatte. In den nächsten Tagen hieß es putzen, futtern, streichen, futtern, gipsen, futtern und schrauben. Norman war dabei für die Nahrungszubereitung zuständig, wobei ihm sein Meerschweinchen assistierte.

Der Tag X wurde (zusammen mit dem Erfolg des Projekts) mit Pizzaessen im Wert von knapp 60 Euro von "Hallo Pizza" beendet. Fest steht: Das nächste KUSPBV-Projekt kann kommen - frei nach dem Motto: Mach es fertig, bevor es dich fertig macht!

 


KUSPBV ist erwachsen

Ja, es ist endlich soweit! Der KUSPBV aktualisiert letztmalig seine alte Homepage um eine freudige Mitteilung zu machen....

Neugierig? Unter http://www.KUSPBV.de beantworten wir unter anderem alle Fragen. Verraten wird natürlich nichts! Keine Sorge, denn wie versprochen wird Projekt R damit vollständig abgeschlossen. Keine widersprüchlichen oder unlustigen Texte - jetzt machen wir ernst!

Auf unseren neuen Website präsentieren wir nicht nur uns, unsere Treffen und Hobbys, sondern bieten auch unsere Dienste in Nachhilfe, Webdesign, Elektro-Reparatur und KFZ-Style-&-Comfort-Tuning an. Keine Angst dabei wird es nicht bleiben: Weil sich ständig etwas ändert, aktualisieren wir ständig unsere Projektseiten für Neugierige und KUSPBV-Interessenten.

Leider mussten wir uns auch von etwas lieb gewonnenem trennen: Für die Werbung auf der Homepage war leider kein Platz mehr in der KUSPBV-Umzugskiste....

Lust bekommen? Wo das nächste Treffen statt findet ist kein Geheimnis mehr!

An dieser Stelle verabschieden sich die Projektinitiatoren und KUSPBV-Ehrenmitglieder Martin und Micha von allen treuen Besuchern dieser Website. Wir würden uns freuen euch auch unter http://www.kuspbv.de begrüßen zu dürfen. Danke für euer Interesse in den letzten Jahren!

Date of abandonment: 24th August 2008